FutureKnowledge-GmbH

BU Business

Das urheberrechtlich geschützte Konzept BU Business wurde entwickelt um Mitarbeiterkollektiven in Unternehmen die Möglichkeit zu geben, sich sinnvoll und ausreichend gegen Berufsunfähigkeit abzusichern. BU Business kann - auch bei größeren Unternehmen - innerhalb sehr kurzer Zeit "flächendeckend" umgesetzt werden. Nachfolgend eine kleine Auswahl der großen Vorteile - sowohl für den Arbeitgeber als auch für den Arbeitnehmer:

Mitmachquote

Obgleich die Teilnahme für alle Mitarbeiter selbstverständlich freiwillig ist, steigen in der Regel 95% der Mitarbeiter bei der Umsetzung von BU Business im Unternehmen in die angebotene Versorgung ein.

Verfahrensweise

Die Mitarbeiter können sich für den Fall einer Berufsunfähigkeit - beispielsweise wegen einer schweren Erkrankung - nicht nur unkompliziert sondern auch erfolgreich und schnell absichern.

Unterschied private Antragstellung

Bei einer privaten Antragstellung muss der Mitarbeiter in der Regel eine Vielzahl von Gesundheitsfragen beantworten (Problem Datenschutz). Hierbei riskiert der Mitarbeiter nicht nur Zuschläge (aufgrund von Vorerkrankungen) oder Ausschlüsse (von bestehenden Erkrankungen). Im schlimmsten Fall droht dem Mitarbeiter bei einer privaten Antragstellung sogar die Ablehnung seines Antrags. Hinzu kommt die Gefahr einer (versehentlich begangenen) Anzeigenpflichtverletzung, die dazu führen kann, dass der Versicherer nicht leisten muss.

Kosten

Die Mitarbeiter können sich in angemessener Höhe absichern. Die daraus resultierenden niedrigen Kosten stellen im Normalfall keine finanzielle Belastung für den einzelnen Mitarbeiter dar.

Individuelle Entscheidung

Die Höhe der monatlichen Berufsunfähigkeitsrente kann von jedem Mitarbeiter individuell gewählt werden.

Vorteil für den Arbeitgeber

Bei der Suche nach guten und qualifizierten Mitarbeitern ist der Hinweis auf BU Business ein wichtiges Argument um sich in einem konkurrierenden Umfeld als besonders attraktiver Arbeitgeber zu profilieren.